Willkommen bei Praxis für Ergotherapie in Heroldsberg

Susanne Jentsch, staatlich geprüfte Ergotherapeutin mit mehr als 10 Jahren Berufspraxis.

Wir informieren hier über unser Praxisteam, unsere Leistungen und wie Sie mit uns in Kontakt treten können.

KONTAKT

Praxis für Ergotherapie

Tucherstr. 37 A
90562 Heroldsberg

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 09:00 - 12:00 14:00 - 17:30

Telefon: 0911 - 518 66 16

Zum Kontaktformular

LEISTUNGEN

  • Neurologie
  • Pediatrie
  • Großer & kleiner Behandlungsraum
  • Werkstatt
  • Bewegungs-, Schaukel- und Klettermöglichkeite
  • Therapieliege, Tisch und Crosstraine
  • Praxisgarten mit Trampolin, Schaukel, Kletterwand und viel Rasenfläche

Ergotherapie in der Pädiatrie

Wer wird ergotherapeutisch behandelt?

  • Kinder und Jugendliche mit körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklungsrückständen
  • Störungen des Bewegungsapparates
  • Störung der Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen
  • Verhaltensstörungen in Form von übermäßiger Angst, Aggressionen, Abwehr, Passivität oder
  • Hyperaktivität

Welche Ziele verfolgt die Ergotherapie?

  • Selbständigkeit im Alltag, in der Schule und im Umfeld
  • Entwicklung und Verbesserung der Grob- und Feinmotorik, Koordination von Bewegungsabläufen, Gleichgewicht, Wahrnehmung und Kommunikation
  • Vermeidung von Folgeschäden und Entwicklungsverzögerungen

Was beinhaltet die Ergotherapie?

Auf die jeweiligen persönlichen Defizite abgestimmte Übungen, z. Bsp:

  • Training von alltagsrelevanten und entwicklungsfördernden Handlungen
  • Verbesserung der motorischen und sensorischen Fähigkeiten auf spielerischer Basis
  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit (z. Bsp. Marburger Konzentrationstraining)
  • Handwerkliche und gestalterische Tätigkeiten
  • Hörwahrnehmungstraining
  • Beratung der Eltern und anderen Bezugspersonen

Welche ärztlichen Diagnosen können zur Verordnung
von Ergotherapie führen?

  • Bewegungsstörungen und Muskelerkrankungen
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Störung der sensorischen Integration und der Wahrnehmung
  • Autismus
  • Konzentrationsstörungen
  • Unklare Händigkeit

Wie erhält der Patient Ergotherapie?

  • Der Hausarzt oder der Kinderarzt veranlasst die ambulante Ergotherapie und stellt die Verordnung aus.
  • Die Kosten für die Behandlung bei Kindern übernimmt die Krankenkasse

Ergotherapie in der Neurologie

Wer wird ergotherapeutisch behandelt?

  • Erwachsene mit Erkrankungen des Zentralnervensystems, z. Bsp. nach Schlaganfall, Multipler Sklerose, Morbus Parkinson, Tumore
  • Traumen des Nervensystems z. Bsp. Schädelhirntraumen, Rückenmarksläsionen, periphere Lähmungen
  • Degenerative Erkrankungen des ZNS
  • Polyneuropathien

Welche Ziele verfolgt die Ergotherapie?

  • Wiedererlangen von verlorengegangenen körperlichen, kognitiven und psychischen Funktionen, 
  • damit im Alltag eine größtmögliche Selbständigkeit und Unabhängigkeit ermöglicht werden kann

Was beinhaltet die Ergotherapie?

Kombinierte Therapieinhalte aus den Bereichen:

  • Sensomotorisches- perzeptive Behandlung
  • Motorisch- funktionelle Behandlung
  • Hirnleistungstraining
  • Sozial- kommunikatives Training
  • Selbsthilfetraining
  • Hausbesuch und Wohnraumanpassung
  • Angehörigenberatung und Anleitung

Wie erhält der Patient Ergotherapie?

  • Der Hausarzt oder der Facharzt veranlasst die ambulante Ergotherapie und stellt die Verordnung aus.
  • Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten, diejenigen Patienten die von den gesetzlichen Zuzahlungen nicht befreit sind, müssen einen Eigenanteil von 10 Euro plus 10% der Behandlungskosten selbst übernehmen

Ergotherapie in der Orthopädie, Rheumatologie und Traumatologie

Wer wird ergotherapeutisch behandelt?

Menschen mit Störungen des Bewegungsapparates z. Bsp.

  • Operative Eingriffe (Schulter, Arm, Hand)
  • Querschnittslähmungen 
  • Rheumatische Erkrankungen

Welche Ziele verfolgt die Ergotherapie?

  • Erweiterung des größtmöglichen Bewegungsausmaßes der Gelenke
  • Erreichen größtmöglicher Selbständigkeit im Alltag
  • Einüben schmerzarmer und kompensatorischer Bewegungsabläufe 
  • Bestmögliche Wiederherstellung der Selbständigkeit

Was beinhaltet die Ergotherapie?

Kombinierte Therapieinhalte aus den Bereichen:

  • Motorisch- funktionelle Behandlung
  • Selbsthilfetraining
  • Hausbesuch und Wohnraumanpassung
  • Hilfsmittelberatung
  • Angehörigenberatung und Anleitung

Wie erhält der Patient Ergotherapie?

  • Der Hausarzt oder der Facharzt veranlasst die ambulante  Ergotherapie und stellt die Verordnung aus.
  • Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten, diejenigen Patienten die von den gesetzlichen Zuzahlungen nicht befreit sind, müssen einen Eigenanteil von 10 Euro plus 10% der Behandlungskosten selbst übernehmen

ANFRAGE

Bitte Häkchen setzen